HOME | IDEE | PROJEKTE | PUBLIKATIONEN | LINKS | ÜBER MICH | KONTAKT D E

Musées de la compétitivité (ab 2003)

„Über eine Aktion oder über eine Definition wird einem Ort oder einem Gegenstand eine neue Bedeutung gegeben. Eine neue Bedeutung, der man sich nicht mehr entziehen kann, sobald man um sie weiss.Die neu entstandene Realität und die unreflektierte, ursprünglich dem Ort oder Gegenstand zugeordnete Realität werden in Konkurrenz zueinander gesetzt, ein „Musée de la Compétitvité“.
Dies geschieht über 2 Fotographien des Ortes oder Gegenstandes, und über eine die Verschiebung beschreibende Schrifttafel. Die Photografie links zeigt den Ort oder den Gegenstand vor der neuen Bedeutungszuordnung, die Photographie rechts nachher. Die beiden Photographien unterscheiden sich einzig in diesem einen Punkt, sind von Aufbau und Gestaltung her identisch. Gleicher Blickwinkel, gleiche Blende, gleiche Belichtungszeit, Aufnahmezeit etc. Der einzige Unterschied liegt in der Bedeutung, welche dem photographierten Ort zugeordnet wird.

Beispiel: Testwerk 1:


Musée de la compétitivité: «Ort des Lächelns»
Am 16. Juli 2003 lachen Christoph Balmer und Martin Beutler vor dem Radiator der Firma für soziale PLASTIK, weil sie die inhaltlich wertvolle Diplomarbeit termingerecht einreichen.
Koordinaten N: 42°56’34’’ E 4°16’45’’

www.homepagefabrik.ch